Seit über 40 Jahren ist das Motor­rad­fahren Sinn und Zweck unseres Vere­ins. Jedes Alter und fast jede Marke ist bei uns vertreten! Wenn Euch unsere Home­page gefällt, laßt es uns wis­sen und/​oder kommt zu unserem Clublokal „Land­haus Ellernkrug” nahe Lage/​Heiden.

Nette Men­schen, „Ben­zinge­spräche” und Schnitzel, dass ist die per­fekte Kom­bi­na­tion! Ihr seid jeden 3. Fre­itag (Clubabend mit anschließen­den Stammtisch) ab 20.00h her­zlich willkommen!

ETL Jubi

ETL-​Geschäftsordnung (Stand vom 19.01.2018)

a) Der Mit­glieds­beitrag ist im ersten Viertel­jahr des Kalen­der­jahres fällig.

b) Die Standard-​Beitragshöhe wurde auf der JHV 2017 auf 40 Euro festgelegt.

c) Beitrags­grup­pen (zu entschei­den auf der JHV 2018):

  • selb­st­fahrende und nicht selb­st­fahrende Mit­glieder 100%
  • Rent­ner, Pen­sionäre, Men­schen mit Hand­i­cap 100%
  • Junior-​Mitglieder (unter 18 Jahren) 50%
  • Azu­bis, Stu­den­ten 50%
  • Ehren­mit­glieder (auf der Mit­gliederver­samm­lung ernannt) beitragsfrei
  • För­der­mit­glieder >= 100%

d) Unab­hängig vom Ein­tritts­da­tum im laufenden Jahr wird immer der kom­plette Mit­glieds­beitrag erhoben. Es gibt keinen zei­tan­teili­gen reduzierten Beitrag.

e) Über per­so­n­en­be­zo­gene Entschei­dun­gen wird geheim abges­timmt, über sach­be­zo­gene in der Regel offen durch Handzeichen.

f) Dem Kassen­wart obliegen die Buch­führung und Ver­wal­tung des Vere­insver­mö­gens und die Aus­führung der Beschlüsse der Hauptversammlung.

g) Alle die Mit­glied­schaft im ETL oder BVDM betr­e­f­fenden Verän­derun­gen sind dem ETL-​Vorstand umge­hend schriftlich (auch auf elek­tro­n­is­chem Weg) mitzuteilen. Dazu gehört u.a. auch die Änderung der Anschrift.

h) Nach Ein­tritt in den Verein, wird jedem Mit­glied eine Satzung ausgehändigt.

i) Der Beitrag kann nur auf Antrag ganz oder teil­weise erlassen wer­den, wenn bei einem Mit­glied beson­dere soziale Belas­tun­gen vor­liegen. Die Entschei­dung darüber trifft der Vor­stand. j) Bei nicht frist­gerechter Zahlung wird dem Mit­glied eine Zahlungserin­nerung zuge­sandt. Bei erfol­gloser Mah­nung kann dem Mit­glied nach einer angemesse­nen Frist eine Recht­san­walts­mah­nung zugestellt wer­den. Die zusät­zlichen Mahnkosten sind vom Mit­glied zu zahlen. Ver­weigert das Mit­glied auch daraufhin die Zahlung, kann der Klageweg beschrit­ten werden.

Lemgo, den 19.01.2018

Dateien:
(0 Stimmen)

Geschäft­sor­dung der Ele­fan­ten­treiber Lippe e. V.

Datum25.11.2018
SpracheDeutsch
Dateigröße7.32 KB
Download6

Cook­ies erle­ichtern die Bere­it­stel­lung unserer Dien­ste. Mit der Nutzung unserer Dien­ste erk­lären Sie sich damit ein­ver­standen, dass wir Cook­ies verwenden.
Ok